VfB Germania Halberstadt Fan-Forum
Registrierung Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Suche Häufig gestellte Fragen

Fan-Forum geschlossen

Zum Beginn der Saison 2014/15 wurde das Fan-Forum geschlossen. Bis auf weiteres dient es als noch Archiv,
neue Beiträge können jedoch nicht mehr verfasst werden. » Näheres zu den Gründen

VfB Germania Halberstadt Fan-Forum » VfB Germania Halberstadt » Archiv » Archiv 2004/05 » Rückblick Hinrunde 2004/2005 » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | Thema zu Favoriten hinzufügen
Thema ist geschlossen
Zum Ende der Seite springen Rückblick Hinrunde 2004/2005  
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
maximus maximus ist männlich
Extrem-Mobber ^^

images/avatars/avatar-52.gif

Dabei seit: 07.10.2004
Beiträge: 3.506

Rückblick Hinrunde 2004/2005 Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Rück- und Ausblick 2004/2005

Rückblick
Insgesamt haben wir eine ordentliche bis gute Hinrunde gespielt. Wenn man unsere Niederlagen näher betrachtet, könnte man meinen, da war mehr drin. Gerade die Auswärtsniederlagen wären fast alle mit der richtigen Einstellung vermeidbar gewesen. Auch das einzige verlorene Heimspiel gegen den Club schmerzt noch immer und hatte auch weitreichende Folgen (Rücktritt Trainer Frank Lieberam). Trotzdem hatten wir auch gerade bei den Heimspielen gegen die Top-Teams der Liga (Halle, Jena, Sachsen Leipzig) viel Glück und hätten in diesen Spielen auch als Verlierer den Platz verlassen können. Mit den erreichten 27 Punkten kann man durchaus zufrieden sein, auch wenn es ruhig Drei mehr hätten sein können. Hier muss man vor allem den vergebenen Punkten bei Dresden Laubegast und gegen Zwickau nachtrauern!

Wir belegen dementsprechend zwar zur Zeit nur den neunten Platz, sind aber vom dritten Tabellenplatz nur zwei Punkte entfernt und zu den Abstiegsrängen haben wir 13 Punkte Abstand. In 17 Liga-Spielen haben wir 32 Tore geschossen (inkl. zwei Eigentore der Gegner), im Gegensatz zu den 31 erzielten Toren der gesamten letzten Saison eine erhebliche Steigerung. Nur die viel zu seltene Gefährlichkeit bei unseren Standardsituationen lässt zu Wünschen übrig. Die nur 20 zugelassenen Gegentore können sich aber sehen lassen, allein die acht Spiele ohne Gegentreffer sind beispielhaft! Trotzdem sind wir in der Defensive noch steigerungsfähig.

Gerade der Weggang von "Abräumer" Steffen Plock im Sommer 2004 zum 1.FCM hat ein großes Loch in unser Mittelfeld gerissen, welches durch die "alten" Spieler bzw. Neuzugänge nicht geschlossen werden konnte, womit wir schon bei den neuen Spielern wären. Durchgesetzt und mit guten Leistungen überzeugt haben Sven Döring und Nils Pölzing. Auch Kevin Schlitte (im Januar 2004 gekommen) war ja nach seiner langen Verletzungspause der letzten Saison noch fast ein Neuer und hat auch vollends überzeugt. Die Verpflichtung von Danny König als "Plock-Ersatz" kann ich nach wie vor nicht nachvollziehen. Hier muss sich Extrainer Lieberam hinterfragen, ob es sinnvoll war, einen Spieler zu verpflichten, der in den letzten Jahren, jeweils nach einer Saison, wieder den Verein gewechselt hat; bei seiner nicht vorhandenen Oberliga-Qualität auch kein Wunder! Auch Michael Kullat konnte trotz der guten Vorbereitung und der vielen Einsatzchancen nicht überzeugen und wird den Verein vielleicht schon in der Winterpause, spätestens aber im Sommer 2005 wieder verlassen.

Sollten sich Danny König und Enrico Gerlach in der Rückrunde nicht erheblich steigern, müssen auch die beiden Führungsspieler um eine Vertragsverlängerung bangen. Gerade Exkapitän Gerlach muss sich fragen lassen, ob seine Einstellung und sein Leben als Fußballprofi in den letzten Wochen angemessen waren. Hier fehlte das professionelle Verhalten, was das Trainingsengagement, die Spielvorbereitung und die Ernährungs- bzw. Lebensweise betrifft.

Ausblick
Ansonsten haben wir zur Zeit "nur" acht bis zehn "Spitzen-Spieler" (Kischel, Pfannkuch, Kopp, Wiekert, Döring, Thiele, Pölzing, Schlitte, Penev und mit Abstrichen Gerlach). Um auf Dauer in der vielleicht bald kommenden eingleisigen Oberliga mitzuspielen ist das zu wenig. Hier fehlt der Druck von der Ersatzbank. Vielleicht sollte Trainer Pfannkuch auch mal den jungen Leuten, wie z. B. Gabriel Lorenz und Felix Binsker, längere Einsätze in der Oberligamannschaft ermöglichen! Dass diesen beiden jungen Burschen Talent haben, konnten sie mehrmals in der zweiten Mannschaft und in der A-Jugend andeuten.

Der Schwachpunkt unseres Teams ist und bleibt die Position des defensiven Mittelfeldspielers bzw. des besagten "Abräumers". Sollten es die Finanzen der Fußball-GmbH zulassen, müssen wir in diesem Bereich in der Winterpause nachlegen. Nachdem Frank Lieberam unseren Verein endgültig verlässt (ab 03.01.2005 neuer Trainer bei Union Berlin), sollte doch noch eingespartes Gehalt zur Verfügung stehen. Und falls Nils Thiele länger ausfällt, wäre auch hier eine Neuverpflichtung für die Abwehr angebracht.

In der Rückrunde erwartet uns ein hammerhartes Auswärtsprogramm. Die ersten vier Begegnungen sind in Halle, Plauen, Oberlausitz und Jena. Das sind alle samt sehr heimstarke Teams, die nicht gerade als Punktelieferanten bekannt sind. Auch das zweite Heimspiel (gegen die Überraschungsmannschaft Meuselwitz) wird ganz schwer. Wir müssen versuchen in den Heimspielen wichtige Siege einzufahren und vielleicht bei dem ein oder anderen Auswärtsspiel zu überraschen. Auf jeden Fall ist es ganz wichtig, so schnell wie möglich den Klassenerhalt klar zu machen, um dann unbeschwert die Saison mit einem einstelligen Tabellenplatz zu beenden!

Das größte Ziel sollte aber sein, den Landespokal zu gewinnen. Die Ausgangslage ist nicht so schlecht. Im Viertelfinale müssen wir beim MSV Preußen Magdeburg antreten (26.02.2005). In einem anderen Viertelfinale (HFC-FCM) scheidet schon mal eine weitere große Mannschaft aus. Mit ein bisschen Glück erreichen wir sogar das Finale und dann ist Alles möglich. Was dann kommen kann, hat der TSV Völpke gezeigt, die durch den Landespokalsieg 2004 und das folgende DFB-Pokal Spiel gegen die Bayern ungefähr 200.00 Euro eingenommen haben! Für unseren kleinen Verein wäre das eine super Finanzspritze, vielleicht die nötige Investitionshilfe für die fehlende Überdachung der Haupttribüne oder eine Flutlichanlage? Zu schön, um wahr zu sein bzw. zu werden!


Bilanzen:
9 Heimspiele:
7 x zu Null, 5 Siege, 3 Unentschieden, 1 Niederlage,
18:6 Punkte, 18:6 Tore

8 Auswärtsspiele:
1 x zu Null, 2 Siege, 3 Unentschieden, 3 Niederlagen,
9:12 Punkte, 14:14 Tore

Gesamt:
8 x zu Null (!!!), 7 Siege, 6 Unentschieden, 4 Niederlagen,
27:18 Punkte, 32:20 Tore


Torschützen:
Enrico Gerlach: 6 (3 Elfmeter)
Kevin Schlitte: 5
Wladimir Penev: 5 (1 Elfmeter)
Sven Döring: 4
Erik Hartmann: 4
Friedrich Reitzig: 3
Nils Pölzing: 1
Nils Thiele: 1
Michael Kullat: 1

Anmerkung: 2 Eigentore der Gegner! (Pinder-Meuselwitz, Hujdurovic-Jena)


Sperren:
Nach Platzverweisen: Thiele (Gelb-Rot), Cunaeus (Gelb-Rot)
Nach fünf gelben Karten: Gerlach, Kopp und Mzyk


Zuschauer und Fans:
Bei 9 Heimspielen: 12.339 im Schnitt: 1.371!

Das ist ordentlich und trotzdem ausbaufähig! Und dabei ist aber auch zu beachten, dass wir alle Spitzenteams zu Hause empfangen haben und uns dementsprechend viele Fans im Friedensstadion unterstützt haben. Ob wir in der Rückrunde gegen Gegner wie Grimma, Auerbach oder Sondershausen ähnliche Zuschauerzahlen erreichen, bleibt abzuwarten.

Bei 8 Auswärtsspielen haben uns insgesamt ungefähr 320 Fans begleitet, im Durchschnitt also 40 Fans! Auch hier ist eine positive Entwicklung erkennbar! Allein im ersten Auswärtsspiel bei Dessau 05 waren ungefähr 120 Germania-Fans!

Was die Kreativität der Fangesänge angeht, stagniert die Entwicklung. Auch die "rechten" Tendenzen machen mir ein wenig Sorgen. Trotzdem ist die Einstellung des Fanbusses nicht nachvollziehbar. Schuld daran ist auf jeden Fall auch der fehlende Dialog zwischen Verein und Fans. Auf den in Aussicht gestellten Fanabend bzw. die Veränderungen bei den Fanbeauftragten warten die Germania-Anhänger bisher vergebens. Hier ist auch keine Verbesserung der Zusammenarbeit Fans und Führung bzw. eine positive Entwicklung erkennbar. Da geht ganz klar die Kritik an das Präsidium bzw. die Vereinsführung! Wann merken die Verantwortlichen endlich, dass die Germania-Fans ein sehr wichtiger Bestandteil der Oberliga sind und dass man die vielen Anhänger auch ernst nehmen sollte?
22.12.2004 10:07 maximus ist offline E-Mail an maximus senden Beiträge von maximus suchen Nehmen Sie maximus in Ihre Freundesliste auf
maximus maximus ist männlich
Extrem-Mobber ^^

images/avatars/avatar-52.gif

Dabei seit: 07.10.2004
Beiträge: 3.506

Themenstarter Thema begonnen von maximus
Rückblick Hinrunde 2004/2005 2. Teil Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Rückblick Hinrunde 2004/2005

- 2. Teil -

Einzelkritiken:

1 Sebastian Kischel:
Nachdem ich uns noch vor der Saison ein Torwartproblem prophezeite, muss ich ganz deutlich sagen: Sebastian Kischel hat eine super Entwicklung vollzogen und gehört zu den Besten der Liga, vielleicht ist er zur Zeit sogar neben Beer (vom FCM) der beste Torwart der Oberliga NordOst Staffel Süd. Basti rettete uns mehrmals wichtige Punkte und war meistens der Matchwinner. Bestritt alle 17 Ligaspiele und blieb in den ersten sechs Heimspielen ohne Gegentor (insgesamt 545 Minuten). Bisher eine fast fehlerlose Saison und damit der beste und konstanteste Spieler der Hinrunde!

2 Michael Kullat:
Michael Kullat hat nie die Erwartungen erfüllt. Er ist zwar noch jung, aber hier fehlt einfach die Qualität, um sich in der Oberliga durchzusetzen. Sollte er noch bis zum Saisonende bei uns bleiben, wird er wohl vorerst in der zweiten Mannschaft spielen.

3 Gabriel Lorenz:
Hatte nur einen Einsatz (11 Minuten). Spielte vornehmlich in der zweiten Mannschaft und auch bei der A-Jugend. Sollte mal eine Chance von Beginn an bekommen. Könnte als rechter Verteidiger oder im defensiven Mittelfeld auflaufen!

4 Denis Mzyk:
War zu Beginn der Saison Stammspieler, aber seine Defizite in der Ballbehandlung und im Spielaufbau drängten ihn wieder auf die Ersatzbank. Denis hat Vorteile im Zweikampfverhalten, wirkt aber im Spiel nach Vorne manchmal zu ungestüm und zu unkonzentriert. Sein Einsatz und seine kämpferischen Fähigkeiten sind allerdings immer vorbildlich, aber ob das für die Oberliga reicht, ist zweifelhaft.

5 Rene Cunaeus:
Am Anfang der Hinrunde war der „Lange“ nur Ersatzspieler, kämpfte sich aber aufgrund guter Leistungen als Einwechselspieler und wegen Personalproblemen in die Mannschaft. Seit dem er aber Stammspieler ist, hat er fast nur noch schlechte Spiele abgeliefert. Sein letztes gutes Spiel war vom zehnten Spieltag (gegen Erfurt Nord). Rene hat wie „Zucker“ große Probleme im Spielaufbau, ist aber enorm zweikampfstark. Trotzdem ist er in der Form der letzten Spiele ein großer Unsicherheitsfaktor in unserer Abwehr und somit keine Verstärkung!

6 Thomas Pfannkuch:
Der wichtigste Spieler unseres Teams und darum hoffe ich, dass er seine Ankündigung als Spieler zurück zutreten, nicht wahr macht. Spielte bisher eine gute Saison und machte als einziger Feldspieler alle 17 Partien über die 90 Minuten! Das zeigt seine Klasse und die Unverzichtbarkeit! „Pfanne“ hat zwar Schnelligkeitsnachteile, die er aber durch seine Erfahrung wett macht. Gar nicht auszudenken, ohne ihn in der zweiten Halbserie anzutreten!

7 Alex Kopp:
Alex ist eines unser größten Talente. Trotzdem war er in den ersten fünf Spielen nur Ersatzspieler. Erst seit dem Oberlausitz-Heimspiel ist er wieder in der ersten Elf und das auch zu Recht! Trotzdem habe ich das Gefühl, dass Alex Kopp noch viel mehr leisten kann und sein vorhandenes Potential bei weitem nicht ausnutzt! Hat bisher trotzdem eine ordentliche Saison gespielt und ist auch aufgrund seiner Vielseitigkeit gesetzt!

8 Steffen Wiekert:
Steffen ist einer der ganz wenigen Spieler, der schon in der Landesliga für uns auflief und seit dem immer gute bis sehr gute Spiele gemacht hat. Steffen spielt zwar meistens unauffällig, dabei aber so gut wie fehlerlos! Er ist wohl auch der einzige Spieler, der ohne Abschlusstraining aufgestellt wird. Das sagt viel über seine Klasse aus. Seit dem er Michael Kullat in der Abwehr ersetzt hat, standen wir auch viel sicherer. Das er in der Mannschaft anerkannt ist, zeigt die Ernennung zum Kapitän! Weiter so, Steffen!

9 Erik Hartmann:
Erik ist nur noch Ersatzspieler. Er hat zwar vier Tore geschossen, aber bei seinen wenigen Einsätzen selten überzeugt! Da es vielleicht Eriks letzte Saison ist, erwarte ich eine erhebliche Steigerung in der Rückrunde!

10 Enrico Gerlach:
Zu „Gerle“ habe ich nun schon mehrmals geäußert. Dem ist im Prinzip nicht hinzuzufügen! Ich hoffe, dass er in der zweiten Halbserie zu alter Form zurück findet und auch wieder eine professionelle Einstellung an den Tag legt.

11 Sven Döring:
Sven Döring ist ein Vorbild für alle Spieler, was den kämpferischen Einsatz, die Laufbereitschaft und den Siegeswillen angeht. Er hat eine sehr gute Hinrunde gespielt und ist als Mittelstürmer gesetzt. Leider hat er nur vier Tore erzielt, das ist vielleicht ein kleines Manko, aber Sven arbeitet auch gut nach hinten und erkämpft viele Bälle! Wie Nils Pölzing hatte auch er keine Umstellungsprobleme beim Wechsel von der Verbandsliga in die Oberliga. Nicht umsonst ist er ein ehemaliger Junioren Nationalspieler!

12 Ali Woyde:
Ohne Ligaeinsatz. Ein Spiel im Landespokal beim VfL Seeben. Hat zur Zeit auch keine Chance an Basti Kischel vorbei zu kommen. Wird den Verein im Sommer 2005 wohl wieder verlassen.

13 Nils Thiele:
Nils hat sich mit vielen Verletzungen herum geplagt und ist auch zur Zeit wegen einer Beckenentzündung krank geschrieben und nicht in der Lage zu trainieren. Gute Besserung erstmal! Seine Stärken liegen ganz klar in der Innenverteidigung und nicht im defensiven Mittelfeld. Hier war er fehl besetzt. Darum hat er bisher eine durchschnittliche Hinrunde gespielt und konnte nur selten an die vielen guten Spiele der letzten Saison anknüpfen! Erreicht er wieder dieses Level, ist er eine enorme Verstärkung für die Abwehr!

14 Danny König:
Hat die hohen Erwartungen viel zu selten bzw. gar nicht erfüllt. Seine Überheblichkeit ist erschreckend und überhaupt nicht nachzuvollziehen. Bei Danny ist nur gegen die großen Teams der unbedingte Siegeswille zu erkennen. Ansonsten ist seine Laufbereitschaft, sein Einsatz und seine Spielfreude nicht oberligatauglich. Weiterhin ist er für alle Standardsituationen verantwortlich, aber viel zu selten entstehen daraus echte Torchancen. Außerdem verursachte er durch seine Spielweise mehrere Gegentore, weil er sich einfach zu viele Ballverluste leistete und nicht mal versuchte, diese Fehler auszubügeln. Ein vernichtendes Urteil, aber das sind die Tatsachen! Und somit ist die Trennung zum Saisonende absehbar!

15 Felix Binsker:
Auch Felix wurde sehr selten eingesetzt. Nur in der A-Jugend und bei der Zweiten konnte er seine technischen Fähigkeiten ausspielen. Er ist noch jung, sollte aber doch die eine oder andere Einsatzchance in der Oberligaelf bekommen.

16 „Fritze“ Reitzig:
„Fritze“ ist für mich ein Rätsel! Er hat zwar viel Stress mit seinem Abitur, ist aber weit von der Topform vom April und Mai 2004 entfernt. Man kann nur hoffen, dass er zu alter Form zurück findet und so den Druck auf die avisierten Angreifer erhöht. „Fritze“ wurde zwar sehr oft eingewechselt, konnte aber trotz der drei Tore nur sehr selten überzeugen! Hier muss man auf die nächste Saison (nach bestandenem Abitur) hoffen. Dann kann sich „Fritze“ voll und ganz auf Fußball konzentrieren. Hoffentlich gibt man ihm die Zeit!

17 Nils Pölzing:
Für mich einer der besten und konstantesten Feldspieler der Hinrunde (neben Pfannkuch, Döring und Schlitte)! Die Umstellung von der Verbandsliga zur Oberliga bereitete Nils überhaupt keine Probleme. Er hat zwar in den letzten Spielen etwas abgebaut, spielte aber trotzdem bisher fast fehlerlos und war auch vielseitig einsetzbar! Nils Pölzing ist trotz seines jungen Alters ein kompletter Fußballer! Machte alle 17 Spiele und wurde nur aufgrund einer Verletzung (Zusammenprall mit Cunaeus gegen Oberlausitz) einmal ausgewechselt. Ein Beweis für seine Konstanz!

18 Kevin Schlitte:
Einer der besten, wenn nicht sogar der beste Einkauf der Germania-Geschichte. Seine Schnelligkeit ist schon bestaunenswert. Weiterhin ist Kevin sehr kopfballstark und immer brandgefährlich. Allein sein Sturmlauf bei Dresden Nord (vom eigenen zum gegnerischen Strafraum) war regionalligareif! Hat eine gute Saison gespielt und ist als Rechtsaußen gesetzt! Wir können nur hoffen, dass er uns auch in der nächsten Saison erhalten bleibt! Kevin hat zwar nicht in allen Partien überzeugt, aber immer alles gegeben! Das ist beispielhaft!

19 Wladimir Penev:
Wladimir hat auch eine prächtige Entwicklung vollzogen und mehrmals sein Klasse gezeigt, aber leider waren auch schlechte Spiele dabei. Hier muss er noch konstanter werden und weiter an sich arbeiten. Manchmal hat man den Eindruck, dass er sich zu schnell zufrieden gibt. Außerdem muss er noch lernen mannschaftsdienlicher zu spielen und auch nach hinten zu arbeiten. Aber Wladi ist noch jung und wird noch besser. Trotzdem seine bisher beste Saison im Germania-Dress.

20 Michael Preuß:
Hat sich lange nicht von dem brutalen Foul des Auswärtsspiel in Sondershausen (16.05.2004) erholt. Wurde zweimal am Meniskus operiert und ist seit Mitte November wieder im vollen Mannschaftstraining. Hat dann zwei Spiele in der Landesliga gemacht und deutete hier seine Schnelligkeit schon wieder an. Der „Weiße Hai“ sollte in Topverfassung eine gute Alternative für unseren Angriff darstellen, auch wenn er es sehr schwer haben dürfte, an Schlitte vorbei zu kommen.

Präsidium und Vereinsführung:
Auf dem Fußballplatz haben wir gutes Oberliganiveau. Was das Umfeld betrifft, ist vieles noch entwicklungsfähig, dementsprechend verbesserungsbedürftig und teilweise noch auf Landesligaebene. Es reicht nicht aus, wenn der Trainer der einzige hauptamtliche Mitarbeiter ist. Auch die Führung unseres Vereins bzw. der Oberligamannschaft sollte sich weiter entwickeln und nicht nur in die Mannschaft investieren. Die Infrastruktur muss auch mitwachsen, um auf Dauer in der eingleisigen Oberliga eine gute Rolle zu spielen. Das geht los bei der Zusammenarbeit mit den Fans und hört bei der Öffentlichkeitsarbeit auf. Gerade bei diesen beiden Themen ist die Arbeit ungenügend. Hier gibt man sich mit dem Erreichten viel zu schnell zufrieden. Allein bei den Zuschauerzahlen und entsprechender Werbung könnte man noch sehr zulegen!
22.12.2004 10:16 maximus ist offline E-Mail an maximus senden Beiträge von maximus suchen Nehmen Sie maximus in Ihre Freundesliste auf
Lissi Lissi ist männlich
Haudegen


images/avatars/avatar-12.jpg

Dabei seit: 07.10.2004
Beiträge: 603
Herkunft: Halberstadt

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

@maximus

Super Bericht !!!
Da gibt es von meiner Seite nichts hinzu zufügen. Auch die Einzelkritiken sind mehr als passend.
Gerade die Forderung nach mehr Spielzeiten für Felix Binsker kann ich nur unterstreichen. Vom technischen wohl einer er besten unseres Teams und bei seinen wenigen Einsätzen war die nötige Einstellung auch zu erkennen.
Kullat habe ich eigentlich nicht so schlecht gesehen. Musste auch ständig die Seiten und Positionen wechseln. Das als neuer und junger Spieler, nicht so einfach. Ein wenig mehr Vertrauen von der Trainerseite hätte bestimmt zu einer Leistungssteigerung geführt. Man sollte in der Rückrunde ihn für den Unsicherheitsfaktor Cunaeus spielen lassen und noch eine Chance geben. Laut Presse wollte dieser ja aus berufl. u. privaten Gründen eigentlich diese Saison schon etwas kürzer treten.


Eine kleine Kritik muss ich aber noch anbringen.
Wer hat Zeit diesen langen Bericht zu lesen 6 6 6
22.12.2004 18:09 Lissi ist offline E-Mail an Lissi senden Beiträge von Lissi suchen Nehmen Sie Lissi in Ihre Freundesliste auf
Kenny Kenny ist männlich
Tripel-As


images/avatars/avatar-47.jpg

Dabei seit: 20.10.2004
Beiträge: 235
Herkunft: HBS

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ganz meiner Meinung: erst kommt der Landespokal und dann endlich ne Flutlichtanlage! 16 2 2 16
Na ja, und bei Kevin Schlitte danke ich allen höheren Mächten für jede weitere Saison, die der Junge bei uns ist!

Hast dir echt Mühe gegeben maximus, hoffe mal, dass du mit deinen Wünschen auch im Verein Gehör findest!!!

- - - - - - - - - - - - -
La-la-la-lasst euch nicht verarschen...
23.12.2004 09:56 Kenny ist offline E-Mail an Kenny senden Beiträge von Kenny suchen Nehmen Sie Kenny in Ihre Freundesliste auf
student student ist männlich
Jungspund


Dabei seit: 08.10.2004
Beiträge: 17
Herkunft: Wernigerode

Feedback Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

@maximus ...

ich war zwar nur bei den heimspielen anwesend, aber die zusammenfassung der hinrunde ist vom feinsten und beispielhaft ...

ein großes lob an dich maximus!!!

kann mich auch lissi nur anschließen, die einzelkritiken sind wirklich passend ...

vor allem hoffe ich natürlich, als wernigeröder, dass der "weiße hai" micha preuß wieder zu alter form zurück findet ...

die verantwortlichen des vereins und der offiziellen homepage sollten sich mal ein beispiel an maximus und dieser fanpage nehmen, was mit richtigem engagement alles zu bewegen ist ... maximus wäre auf jeden fall der bessere pressesprecher, allein seine spielberichte und dieser rückblick toppt alles, was so in der volksstimme steht und stand ...

vielleicht sollte germania mal auf solche leute (wie maximus und seabug) zugehen und die zusammenarbeit suchen, wo es in der fußball-abteilung nicht allzu viele experten zu geben scheint ...

allen usern einen guten rutsch und ein erfolgreiches neues jahr ...
28.12.2004 13:29 student ist offline Homepage von student Beiträge von student suchen Nehmen Sie student in Ihre Freundesliste auf
Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Thema ist geschlossen
Thema bewerten: 

nicht lesenswert nicht lesenswert 

1

2

3

4

5

6

7

8

9

10
 lesenswert lesenswert

VfB Germania Halberstadt Fan-Forum » VfB Germania Halberstadt » Archiv » Archiv 2004/05 » Rückblick Hinrunde 2004/2005



Powered by Burning Board 2.2.1 © 2001-2006 WoltLab GmbH